photo17

Photo17 ... Als Thema für die Eingabe von fünf Bildern  habe ich Handlungsunfähigkeit gewählt. Nicht mehr wollen können, für mich eine präzise Formulierung für die depressive Verstimmung. Für das damit einhergehende emotionale Desaster gibt es einige Analogien, die ich fotografisch umzusetzen versuchte. Mit leeren Händen dastehen, was die Herausforderungen der Zukunft anbelangt. Sich die Hände vors Gesicht halten, weil man sich für sein wahres schämt. Die Faust gen Himmel erheben, auch wenn man mit Religion nichts am Hut hat. Sich den Kopf abreissen können, weil die Schwere im Kopf unerträglich wird. Die Hände verrühren angesichts der Not unzähliger Flüchtender, die doch wirklich in viel existentielleren Nöten stecken wie wir mit unseren  zuvielisatorischen Luxuskrankheit. Ich zeige hier alle Phasen der Annäherung ans Thema. Trotzdem!



Eingereichtes

nachschüssiges


Suprise

Video by Monica Kunz, captured during the exposition without permission ;-)))