TODERNST

#kafisatzlesen 611/1565


T O D E R N S T


«Was ist 1565 passiert?!»

«Wie kommen Sie drauf?»

«Zahl oben.»

«Ach so! Das Ende der Geschichte.»

«Nostradillus ist eine Persönlichkeitsstörung, Herr Dill, in unserem Fall gehts aber um ADHS!»

«Ohalätz! Nein. 1565 ist die Nummer der letzten Kafisatzgeschichte!»

_______


Orazio de David ist mein Neurofeedback-Therapeut. Falls Dille in Zukunft also nicht kristallklare Kafisätze aufsetzt, sondern weiterhin kurlige ADHS-Symptome zeigt, dann war kein Weg, wo ein Wille war. Für Herrn De David greift in jedem Fall die unbefristete Unschuldsvermutung.


Im Ernst: Den geschichtsträchtigen Faden von Orazio De David nehme ich spirlerisch und gerne auf. Was ist 1565 historisch verbrieft? Fazit: Es ist tödlich.

- Die Malteser Ordensbrüder (10000 Tote) verteidigen sich erfolgreich gegen die Osmanen (23000 Tote).

- In meinem Heimatkanton, dem Baselbiet, wütet die Pest (Ziefen, 230 Tote).

- In Wien wird der Grundstein für die Spanische Hofreitschule gelegt (sorgt bei Männern für tote Hose).

- Via Spanien und Vatikan beginnt der Siegeszug der Kartoffel in Europa (der (glaubs von den Antroposophen begründete) Aberglaube, Kartoffen machten dumm, ist nicht totzukriegen).


Und wenn sie nicht gestorben sind dann ... falls es interessiert, warum die Zahl 1565 das Ende der märchenhaften Kafisatz-Geschichte(n) bedeutet, darf gerne fragen :-)))))