· 

BESTE FREINDE

#kafisatzlesen 528/1565: 


S E L B S T G E S P R Ä C H


«Erinnerst du dich an die höchste Form der Selbstzerstörung?»

«Kunst machen!»

«He he! Nö. Autoimmunität.»

«Leave me alone!»

«Alter gegen Ego. Vice gegen versa. Selbstverteidigung an und für sich. Kung Fou für nix. Du fata morganisierst dich zum kranken Kidnapper deines Körpers, den es zu bekämpfen gilt. Da ist aber keiner, der dir Böses will. Ausser du selber, der mit Kanonen auf eingebildete Kidnapper-Spätzlis feuert.»

«Ein Kampf auf Leben und Scheintod?!»

«Vielleicht. In Schüben. Auf Raten. Man darf hoffen und warten.»

«Zum Davonsecklen!»

«Keine Chance. Du und die Krankheit bleiben dickste Freinde.»

«Siamesische Fieslinge.»

«Lebenslänglich!»

«Und die Ursachenforschung?»

«Stochert rum im Morast der Möglichkeiten.»

«Ist also wie in der Psychiatrie.»

«Gröhl. Genau! Und da gehört Autoimmunität ja eigentlich auch behandelt.»

«Schöne Scheissaussichten.»

«Hmmm.»

«Und dieses artfremde Kafi-Erssatzbild heute, da stimmt doch was nicht!»

«Ebä.»


____

Geschrieben in Gedanken an ein mögliches Kafisatzlesen mit Silvia Meier, die sich als (auch) Betroffene für Outing und Öffentlichkeitsarbeit bei Autoimmunerkrankungen engagiert.