· 

PISSRAEL

(438/1565)


«Schon gefrühstückt?»

«Doofmann.»

«Wiesoooo ?!»

«Voll konnotationskrank!»

«Waaas?»

«Frise ... Frühstück ...»

«Du bist Friese?»

«An den Haaren herbeigezogen!»

«Was?»

«Dein Scharfsinn.»

«He?!»

«Aber hallo! Ich bin Vollblut-Araber!»

«Blond?! Und dazu noch mit mit dem linken Huf aufgestanden?»

«Hab allen Grund dazu?!»


Stimmt! Ich bin fassungslos. Drum die Flucht in den tierischen Ernst. Beim Morgenkafi hat mich der Pferdefuss von Trumps haarsträubender Jerusalem-Geschichte erneut getroffen. Die Eskalation war so absehbar. Es ist haarig, nei, en gottverdammte Seich, was da "unten" abgeht. 

Dialog und Geschichte dem puren Zufall zuzuschreiben: Ich bin vor dem Platzregen in den Zoo des Zirkus Knie geflüchtet, getrieben von einem (Gedanken-)Blitz: Könnte ich ja grad ein paar Pferdebilder für meine Lieblingsillustratorin, Pferdenärrin und Undundund Sophie Cha schiessen ... was wiederum rein gar nichts mit Jerusalem zu tun hat. Ach, es ist halt einfach kompliziert ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0