· 

LA PEAU EST CHAUD

(418b/1565)


«Kennen Sie den Song von Arno?»

«Wellä?»

«Der unter die Haut geht?»

«Wäge?»

«Direkt und hautnah?»

«Numä Muet!»

«Ihr Aussehen haut mich um.»

«Jo de haut, geits echli dütlicher?»

«Geit! Es geht nichts über schön gereifte Frauen.»


Nach Tagen auf Tauchstation heute im zweiten Kafisatz-Anlauf doch wieder mal Mum zum dillkürlichen Ansprechen eines Gegenübers. 


Dialog oben die reinste Dillkür, er nimmt aber Bezug zum Tagi-Artikel mit dem Titelthema Haut, den Jacqueline Moro gelesen hat, bevor ich mit meinem Anliegen antanzte. 


Apropos Eins: Jacqueline ist Tänzerin und Professorin, engagiert sich federführend in vielen Musik-, Tanz- und Theaterproduktionen und stellt mit Vorliebe und Herzblut Projekte auf die Beine, in denen Menschen

mit einer Beeinträchtigung zu expressiven Höhenflügen ansetzen.


Apropos Zwo: Als erstes ist mir natürlich ihr schöner Kopf und ihr schlankweg umwerfender Kleidungsstil aufgefallen, dann aber habe ich ihre speziellen Daumen respektive deren Kopfglieder gesehen. Beide breit und kurz, auch die Nägel. Klassische Handleseschule: Hinweise auf Energie und Führungsstärke. Kurzer Reality-Check: Trifft ins Schwarze. Danke fürs Mitmachen :- )


* Link folgt im Kommentar, so er denn noch in der Timeline auftaucht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0