· 

NÉNÉGALITÉ

(367/1565)

Frau links neben mir im Hintergrund deutelt nicht lange rum: »Am Ende bekommt die Frau immer das, was sie verdient!»


Ich deute das mal so: Weder sie noch ihre Gesprächspartnerin haben die Tagi-Schlagzeile "Die Frau ist 1500-mal weniger wert" gelesen (S.33).


Handkehrum langt sich der Mann vor mir ganz  offensichtlich an den Kopf. Ob er damit andeutet, dass keine Frau der Welt diesen Missstand verdient hat? 


(Apropos Persönlichkeitsrechte: Es handelt sich nicht um den noch nicht umgezogenen Pierin Vincent).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0